Jugend

Chill Mal Schülertreff

Ich habe nämlich auch zu den Schülern gehört, die in den Mittagspausen immer das Schulgebäude verlassen haben.“

Die Evangelisch-methodistische Kirche Pfullingen liegt direkt gegenüber einer Realschule. Zur Mittagspause lungern haufenweise Schüler und Schülerinnen vor dem Schulgebäude herum. Absolut nachvollziehbar. Ich habe nämlich auch zu den Schülern gehört, die in den Mittagspausen immer das Schulgebäude verlassen haben. Wir wollen von der EmK Pfullingen den SchülerInnen in ihrer Mittagspause einen Ort bieten, an dem sie akzeptiert werden und sein können wie sie sind. Gleichzeitig sollen sie sich auch austoben, etwas essen, sich unterhalten oder einfach nur chillen können. Das Ganze heißt daher Chill Mal - Schülertreff - Sofa, Segen & Serviette.

Gottes Liebe weitergeben

Im Großen und Ganzen versuchen wir mit Chill MalGottes Liebe spürbar weiterzugeben indem wir uns Zeit für die SchülerInnen nehmen, Kontakte und Beziehungen aufbauen. Wir sind für Gespräche, aber auch mal zum rumblöden da.

Sofas, Segen & Serviette

Sofas steht für Räume mit Aufenthaltsqualität und einer Atmosphäre des Respekts.

Segen steht für bedingungslose und vorbehaltlose Annahme aller Kinder und Jugendlichen. Jeder und jede einzelne wird als Segen und Bereicherung angesehen. Unsere Chill mal-MitarbeiterInnen wollen Gottes Liebe weitergeben und Segen für andere sein. Wir ermutigen sie zum Austausch und Gespräch über Religion und Glaube und bieten Raum für eigene Erfahrungen im Glauben.

Serviette steht fürs Sattwerden. Unsere Angebote richten sich auch an Kinder und Jugendliche, die nicht ausreichend  täglich Brot haben. Was wir zum Essen reichen, geben wir mit Liebe, zum Selbstkostenpreis oder geschenkt. Möglichst lecker, möglichst gesund, möglichst umweltfreundlich, ohne dass wir uns einem Trend-Zwang unterwerfen.

Testphase, Weiterentwicklung und neue Standorte

Wir öffnen also donnerstags von 11.00 bis 14.00 Uhr unsere Kirchen-Gruppenräume (außer in den Schulferien) und die SchülerInnen kommen zu uns. Es gibt Sandwiches, Waffeln und Wasser umsonst, Eis und Sprudel gegen kleine Geldbeträge. Es gibt einen Toberaum, ein Mädelszimmer und einen Essensraum. Außerdem gibt es die Möglichkeiten Tischkicker, Tischtennis, Fuss- und Basketball zu spielen. Der Altersdurschnittsalter ist etwa 13 Jahre.

Nach unserer ersten Testphase sind wir erstaunt gewesen, wie gerne das Angebot von den SchülerInnen angenommen wird. Zu Höchstzeiten hatten wir bereits an einem solchen Donnerstag über die 3 Stunden verteilt 70 SchülerInnen da. Seitdem steht für uns fest, dass wir das Projekt weiterführen und sogar ausbauen möchten. Wir wollen stärker auf die Interessen von SchülerInnen eingehen. Mit einem schön gestalteten Rückzugsort und vielem Anderen werden wir weiter für sie da sein. Außerdem wollen wir bald in die Gestaltung des Mädelsraum investieren. Ein neues  besonderes Angebot sind jetzt frische Pommes. Die sind sind sehr beliebt bei den Teenies!

Das Konzept erweist sich als so erfolgreich, dass mittlerweile schon die Vorbereitung für einen weiteren Chill Mal Treffpunkt in einem Nachbarort anstehen.
Für mehr Infos darüber, wie ein solches Projekt gestartet werden kann, meldet euch gerne bei der EmK Pfullingen.
Zur ihrer Website ghet es hier


Schnell und einfach etwas bewegen: Ihre Onlinespende erreicht sinnvolle, christliche Projekte der Mitglieder des netzwerk-m.

Suchen Sie einfach ein Projekt aus!

Diese Broschüre bietet Übersicht zu Ausbildungszielen, Freizeitangeboten, Akkreditierungen sowie Tipps für den Entscheidungsprozess. Jetzt im digitalen Heft oder in unserer gedruckten Broschüre zu 46 theologischen Ausbildungsstätten informieren.


Knapp 2000 Onlineshops spenden etwa 5% Ihre Einkaufssumme an netzwerk-m ohne Mehrkosten für Sie! So einfach geht's:
Unter Bildungsspender netzwerk-m auswählen und dann weiter zum gewünschten Onlineshop.

Oder bei Amazon bitte einfach über folgenden Link anmelden: zu Amazon
Danke für Ihre Unterstützung!