Kompetenzen innerhalb des netzwerk-m e.V.

Flucht, Integration und Migration

Neben einer Willkommenskultur sind unter anderem hohe interkulturelle und sprachliche Kompetenzen sowie Erfahrung mit den Migrationsbehörden notwendig, um die Integration von Geflüchteten und Menschen aus anderen Ländern erfolgreich in Deutschland zu stemmen. Wir begegnen diesen Menschen wertschätzend und bieten ihnen praktische und materielle Unterstützung. Wir wünschen uns, dass Deutschland für sie ein Ort wird, wo sie am gesellschaftlichen Leben aktiv Anteil haben und sich wohlfühlen können.

Brücken bauen und interkulturelles Leben gestalten

Unsere Mitgliedsorganisationen setzen sich aktiv für zugewanderte Menschen ein und unterstützen deren Integration

Hoffnungshaus – Liebenzeller Mission

Durch jahrelange Auslandserfahrungen verfügen die Mitarbeitenden in den interkulturellen Teams der Liebenzeller Mission über eine hohe interkulturelle Kompetenz. Sie sind mit Sprache und Kultur vieler Migranten bestens vertraut. Ausgehend vom christlichen Menschenbild verstehen sie sich als Integrationshelfer und Mediatoren, die in unserer multikulturellen Gesellschaft zwischen den verschiedenen kulturellen Lebensformen vermitteln.

Ziel dieses Arbeitszweiges ist es Menschen mit Migrationshintergrund das Einleben und Zurrechtfinden in Deutschland zu erleichtern, damit es bald zu ihrer neuen Heimat wird. Außerdem möchten sie die Menschen mit dem christlichen Glauben in Verbindung bringen.

Zudem ist ein „Hoffnungshaus“ in Bad Liebenzell entstanden. Dort wohnen und leben Deutsche und Migranten zusammen. Wir sind der Meinung: So kann Integration gelingen! In Seminarangeboten gibt die Liebenzeller Mission Erfahrungen und praktische Anregungen weiter.

Weitere Informationen: Hoffnungshaus Bad Liebenzell